top of page

Glocknerkreuz

Aktualisiert: 7. Feb.

Seit vielen Jahren steht der Salfinger-Stein mit Glocknerkreuz am höchsten Punkt der Gemeinde Bad Wimsbach und ich nutzte das schöne Wetter, um im Doppelpack diese schöne Aussicht zu besuchen.


Start/Parken: Ich parke bei der Georgskirche nach Kößlwang - man könnte aber auch sicher dort schon wo bei den Häusern parken. (Kößlwang ist am besten von der Autobahnabfahrt Vorchdorf zu erreichen - siehe Karte!)


Gehzeit: Von der Georgskirche dauert der "Anstieg" nur schnelle 15-20 Min - Abstieg ebenso. Man könnte aber auch eine Runde drehen über die nächsten Ortschaften.


Eignung: Gemütliche, kurze "Wanderung" mit wenig Höhenmeter. Bei trockenen Wetter auch mit Kinderwagen machbar. Auch für Kinder und Hund geeignet. Rund 85 Höhenmeter - nicht markiert!


Beschreibung:

Ich starte von der Georgskirche auf der Asphaltstraße retour Richtung Kößlwang. Man geht rund 1 km - zum Teil entlang eines kleinen Baches, quert eine Brücke und biegt dann nach links und einmal gleich rechts bei den Bauernhäusern rauf ab. Vorbei an einer kleinen Kapelle folgt der Weg nun in einen Wiesenpfad leicht bergauf. Man zweigt einmal rechts ab und folgt Richtung Wald stetig leicht bergauf. Nach dem Waldrücken kann man bereits die schöne Aussicht mit Traunsteinblick erahnen. Nach dem Wald befindet sich auch schon das kleine Glocknerkreuz mit Sitzgelegenheit und wunderbarer Aussicht. Ich bin denselben Weg retour gegangen - man könnte aber bei Studium der Alpenvereinkarte hier auch weiterausdehnen.


Fazit: kleine, feine Wanderung für Gipfelsammler mit schöner Fernsicht. Bei jedem Wetter machbar.


Geschichte zum Gipfel: Der Stein wurde für den ehemaligen Skiclub-Obmann zum 70. Geburtstag aufgestellt. Herr Salfinger ist leider im Juni 23 verstorben.




647 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page