Herrentisch (1333m) via Rauher Kaibling (1381m) zum Nackten Kaibling & Schabenreitnerstein (1143m)

Eine wunderbare 4-Gipfel Tour, welche sich auf 5 Gipfel ausdehen ließe

Start: Parken am Grassnerkreuz Parkplatz in Steinbach am Ziehberg

Gehzeiten: Gute 4 Stunden für Auf- und Abstieg, ca. 850 HM

Weg: am Beginn kurz Asphaltstraße, gefolgt von Waldwege und am Schluss über Stein

Eignung: Leichte Wanderung, Schwindelfreiheit sollte beim Begehen des Nackten Kaibling gegeben sein - hier gehts nämlich links und rechts steil nach unten

Wegbeschreibung:

Ich starte beim Wanderparkplatz und folge dem ersten Teil Richtung Schabenreitnerstein dem beschrifteten Wanderweg rauf - bei der Gabelung Richtung Gradnalm halte ich mich rechts und erreiche die Sattelhald nach rund 40 Min. Dort gehe ich bis zur Schotterstraße und biege nun nach rechts unten ab und suche den Jagersteig, welcher dort nach ein paar Metern rauf den Hang führt (auch auf der Alpenvereins-App eingezeichnet - Achtung: manchmal ist der Weg aus Schutzgründen gesperrt) - von dort geht es zum Teil stets bergauf zum Gipfel des Herrentisches. Dort wartet ein kleines Holzkreuz und ein schöner Blick. Ich wandere von dort aus weiter wieder ein Stück nach unten Richtung Gradnalm und dort auch vorbei Richtung Pfannstein rauf. Bei der beschrifteten Weggabelung halte ich mich Richtung Kremsmauer - auf diesem Weg liegen nämlich der Rauhe sowie Nackte Kaibling. Ich folge dem Pfad und halte mich links oben - zuerst kommt man am Rauhen Kaibling vorbei (unscheinbares Kreuz) - weiter ca. 3 Minuten erreicht man den wunderbaren Nackten Kaibling - mit traumhaften Blick auf die Kremsmauer und das Törl.

Da zurzeit (Juni 21) sehr viel Kreuzottern am Pfannstein sind, lasse ich beim Rückweg diesen Gipfel aus (wären aber nur 10-15 Minuten Aufstieg) und entscheide mich, noch auf den Schabenreitnerstein zu gehen. Hier geht man bis zur Gradnalm retour - die lange Schotterstraße bis zur Sattelhald und folgt dort dem Weg durch den Wald wieder rauf. Achtung angeschrieben ist die Strecke unten mit 1h rauf - ich habe nur 20 Minuten rauf gebraucht bis zum Schabenreitnerstein.

Von dort ging es auf der Seite auch wieder runter Richtung Parkplatz.


Fazit: Tolle Rundwanderung für Gipfelsammler!




654 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen