Kleines Warschenek (1090m)

Einsame, unmarkierte Bergtour

Start: Parken direkt bei den Lamberger Teichen (ca. 5 Parkplätze vorhanden) nach Rosenau

Gehzeit: Aufstieg bei Schnee rund 1,25h, Abstieg 1:05h - wenn kein Schnee liegt sicher schneller, Gesamtgehzeit rund 2,5h

Länge: rund 6km

Höhenmeter: rund 400 HM

Wegbeschaffenheit: Asphaltstraße - gefolgt von Forststraße und am Schluss Waldwege, keine ausgesetzte Stellen bis am Gipfel

Eignung: Kinder & Hundetauglich, auch für Anfänger und weniger Geübte mit passenden GPS- bzw. Kartenmaterial

Wegbeschreibung:

Vom Teich erkennt man gleich das Tagesziel vor einem. Wir halten uns links der Asphaltstraße entlang Richtung Biathlonstrecke. Bei der ersten Gabelungen drehen wir nach rechts zu den Häusern ab und folgen dieser Straße vorbei an einer Schottergrube. Die nächste Abzweigung gehen wir rauf nach links und begeben uns auf die Forststraße. Dort gibt es gleich auch wieder eine Gabelung, bei welcher wir uns wieder links rauf orientieren. Nun folgen wir der Forststraße ziemlich lange rauf bis wir das Fahrverbotsschild sehen. Vorbei an diesem Schild gehen wir noch rund 150 Meter und sind dann der Forststraße links rauf wieder gefolgt. Diese Straße macht eine starke rechts Kurve - nun wandern wir noch rund 250 m dieser Straße entlang und steigen dann in den Wald ein. Man kann das Ende des Berges bereits erkennen. Wir sind aufgrund des Schnees dem Wald wild rauf gegangen und nach ca. 10-15 Minuten das Gipfelkreuz erreicht. Abstieg kurz auf der anderen Seite vom Gipfel möglich - man kommt dann unten beim Waldabschnitt wieder raus.

Tipp: Wir sind mit der Alpenvereins-App gewandert - dort sieht man die Wege eingezeichnet - dies kann ich auch empfehlen. Für uns waren im Schnee keine Steinmandl ersichtlich. Grödel und Schneeschuhe haben wir nicht benötigt!


Fazit: Wunderschöne, einsame Tour - mit traumhafter Aussicht.




639 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen