Riedberg (641m) & unbekannter Gipfel in Leonstein


Start/Parken: Parkplatz bei der Kirche in Leonstein ausreichend vorhanden


Gehzeit: gemütliche 40 Min bis zum "Hauptgipfel, Abstieg zu unbekannten Gipfel rund 10 Min - Rundweg bis zur Kirche zurück gute 25 Min, Gesamtgehzeit: 1,15h


Länge: knapp 4 km


Höhenmeter: lt. Aufzeichnung rund 250 Hm


Eignung: da Weg schlecht markiert eher für erfahrene Wanderer - bzw. App/Kartennutzer, Weg ansich ist nicht schwierig


Beschreibung:

Es geht vorbei an der Kirche, leicht ansteigend der Asphaltstraße. Nach rund 250 Meter wird der "Riedberg-Rundweg" angeschrieben. Ich biege hier links ab und folge der Straße weiter . Die Asphaltstraße endet bei einem Haus und mündet in eine Schotterstraße. Dieser Straße folgt man hoch, bis man ein Plateau erreicht. Dort befindet sich eine ehemalige Alm (mittlerweile in ein Haus umgebaut) - hier überquert man die Weide links haltend in den Wald. Über den Stacheldrahtzaun darüber steigen - und von dort sieht man einen Trampelpfad auf den Gipfel führend. Am Gipfel des Riedbergs steht ein kleines Holzkreuz. Danach gehe ich den Weg weiter - dieser führt steil nach unten. Ich erreiche wieder ein Plateau und halte mich hier gerade aus - nach ca. 2 Minuten erreich man ein Bankerl und wieder ein Kreuz (keine Ahnung wie dieser "Berg") heißt. Nach einer kurzen Rast folge ich diesem Weg weiter. Man erreicht eine Forststraße und hält sich hier rechts. Nach ca. 50 Meter sieht man ein Steinmandl, welches nach links unten leitet. Diesem Pfad folge ich bis nach ganz unten und erreiche schlussendlich wieder eine Asphaltstraße. Dieser folgt man ein kurzes Stück nach unten und sieht schon die Kirche. Zu dieser führt ein Wiesenweg, vorbei an einigen Bauernhöfen.


Fazit: Insider-Tour, es handelt sich hier um den Hausberg der Leonsteiner. Für Zwischendurch oder wenn das Wetter nicht so gut ist, auf alle Fälle machbar. Im Winter würde ich Grödel beim Abstieg nehmen.




103 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Grillenparz (840m)