Scheiterwiedberg (977m) & Kirchmühlerkogel (617m) in der Grünau

Aktualisiert: März 14

Unbekanntes Gipfelglück mit Blick auf Windhagkogel und Zusatzgipfel beim Abstieg

Schon lange stand der Scheiterwiedberg auf meiner To-Go Liste. Ich hab ihn damals bei meiner Runde auf den Zuckerhut auf der APP entdeckt. Doch bei meiner Internetrecherche fand ich nur in einem "Blog" einen Hinweis - umso mehr reizte mich dieser Gipfel.

Nun in die Tat umgesetzt und ein wahres, einsames Juwel entdeckt.


Start/Parken: am kleinen Sportplatz ASKÖ Grünau

Gehzeit: für beide rund 3:30 h ganz gemütlich

Gehlänge: 11,2 km

Wegbeschaffenheit: 90 % nur Schotterweg, die letzten 10 % über steilere Böschung, wobei im Frühjahr/Sommer/Herbst sicherlich sehr gut zu bewältigen. Wir haben gestern auch keine Grödel gebraucht. Zum Kichmühlerkogel ist es ein bewaldeter Weg.

Eignung: für Anfänger auch geeignet, keine ausgestellte Stellen

Wegbeschreibung: Man startet vom Sportplatz Richtung Zuckerhut Rundweg, beim Wald beginnend findet man die Forststraße "Scheiterwied" - dieser sind wir in langen Serpetinen gefolgt (siehe Foto) - rund 4 km waren das.


Das letzte Stück sind wir über eine steile Böschung rauf. Dort haben wir eine Markierstange vorgefunden und selbst ein kleines Kreuz aufgestellt. Auf dem entdeckten Wandereintrag von 2017 gab es aber auch ein "größeres Kreuz" - im Hintergrund des Fotos entdeckte ich den Windhagkogel und wusste daher, dass wir noch weiter dem Kamm entlang gehen mussten. Das taten wir auch rund 5 Minuten und entdeckten auf einem Plateau das große "Gipfelkreuz" mit fantastischem Ausblick auf den Windhagkogel & Hochsalm.


Runter sind wir nach dem Gipfel wieder ein Stück retour und dann rechts zur Forststraße hinab. Dieser Forststraße sind wir auch wieder einige km bergab gefolgt, bis der Kirchmühlerkogel angeschrieben war. Dieser Weg ist durchwegs markiert und überrascht mit einem Holzkreuz und zahlreichen Bankerl mit lieben Sprüchen. Schlussendlich sind wir dem gesamten Rundweg gefolgt und hinten bei der Holzfirma in Grünau runter gekommen und marschierten von hier retour zum Auto.


Wir sind wieder alles mit Alpenverein-App gegangen, um einen guten Überblick zu haben. Man könnte auch vom Zuckerhut von der Irrer Alm zum Scheiterwiedberg starten oder vom Kirchmühlerkogel rauf.

:

TIPP für Kinder: Schon alleine der "Aufstieg" zum Kirchmühlerkogel ist für Kinder sicherlich toll. Der gesamte Rundweg sind knapp 1,2 km - bei leichtem Anstieg und zahlreichen "Rastplatzl".




485 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen