Schellenstein (760m) via Thurnhamberg (984m) zum Schabenreitnerstein (1143m)

Von der Burg Schellenstein sind heutzutage bis auf eine vermutliche Zisterne keinerlei Reste mehr zu sehen.

Parken/Start: Parkplatz beim Graßnerkreuz (680m) - ausreichend Parkplätze vorhanden

Gehzeit/Dauer: Parkplatz - Schellenstein (45 Min bis 1h), Schellenstein - Thurnhamberg (45 Min - 1 h), Thurnhamberg - Schabenreitnerstein (45 Min - 1 h), Abstieg Richtung Parkplatz 45 Min), ca. 8,5 km bei 600 HM

Eignung: einfache Bergwanderung auf kleine aber feine Aussichtsgipfel der Voralpen. Die Steige sind zum Teil unmarkiert und erfordern daher ein wenig Orientierungssinn. Noch dazu kommt im Gipfelbereich des Schellen- und Schabnenreitnersteins etwas Trittsicherheit dazu!

Wegbeschreibung Richtung Schellenstein: Vom Parkplatz Graßergut folgt man ein kurzes Stück dem markierten Wanderweg Nr. 445 Richtung Schabenreitnerstein zu einer Forststraße hinauf Richtung Tierparadies. Man wandert beim Tierparadies vorbei rein in den Wald und hält sich hier gerade aus - danach folgt man den Wald, welcher eine leichte links Kurve zieht. Nach ca. 5 Minuten erreicht man wieder eine Forststraße, welche man nun ca. 10-15 Minuten leicht kurvig folgt. Der Schellenstein ist von der Straße aus schwer erkennbar - allerdings liegt aktuell ein großer Holzstappel davor und man sieht den Weg nach unten aktuell gut. Wer hier umkehren möchte, empfiehlt sich der selbe leichte Rückweg.

Mich ziehts weiter rauf Richtung Schabenreitnerstein.


Weg über Thurnhamberg Richtung Schabenreitnerstein:

Anschließend geht es wieder zurück zur Forststraße und folgt dieser links, südöstlich bis zu einer 180° Kehre. Hier beginnt rechts abdrehend ein mit roten Punkten markierter Steig, der über den steilen Ostrücken und in weiterer Folge zum "Gipfel" des Thurnhamberg leitet. Hier gibt es allerdings kein Gipfelkreuz. Man folgt diesem Weg stetig rauf und erreicht nach gut 1,5h den Schabenreitnerstein mit Gipfelkreuz.

Der Abstieg vom Schabenreitnerstein zurück zum Ausgangspunkt verläuft daraufhin über den markierten Normalweg Nr. 17/93 & 445.






417 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen