Perle des Stodertals - der Schiederweiher

Start/Parken: Der Ausgangspunkt des Wanderwegs zum Schiederweiher ist der Parkplatz Schiederweiher Hinterstoder. Der Parkplatz ist groß und gebührenpflichtig. Alternativ kann die Wanderung bereits im Zentrum beim Gemeindeamt und der Hösshalle in Hinterstoder gestartet werden (auch gebührenpflichtig)


Gehzeit: rund 2 h bei nur 35 Hm, Strecke ca. 2 km


Eignung: markierte, ganz gemütliche Wanderung - perfekt für Kids. Ganzjährig begehbar


Beschreibung:


Zum Schiederweiher: Vom Parkplatz geht man über eine Holzbrücke und durch das schöne Anwesen Johannishof. Auf der Schotterstraße biegt man ganz leicht ansteigend zu einer Wegekreuzung mit großen Infotafeln ab. Hier folgt man links den grünen Hinweisschildern mit der Aufschrift „Polsterluckenrunde/Flötzersteig“ und wandert am breiten Wanderweg südwärts zum Flussufer der Steyr.


Nach einer großen Infotafel hält man sich gegenüber von einem großen Herrenhaus leicht rechts und wandert am Ufer der Krummen Steyr zum wunderschönen und glasklaren Schiederweiher, der 1891 vom kaiser & königlichen Hofbaumeister Schiederer angelegt wurde.


In die Polsterlucke zum Polsterstüberl: Am Nord-Ostufer des Weihers entlang, wo man kurz danach wieder die Schotterstraße bei einer großen Wiese erreicht, die direkt auf geradem Weg in die Polsterlucke führt. Von nun an entlang dieser immer geradeaus, einmal leicht ansteigend durch ein kurzes Waldstück, zuletzt über eine große Wiese mit prächtigem Ausblick zur Spitzmauer und zum Großen Priel, hinüber zum Polsterstüberl (618m) inmitten der großen Wiese. Eine Einkehr empfehle ich euch. Unbedingt aber die Öffnungszeiten

beachten!


Rückweg könnte man die selbe Runde gehen oder über das Klinsergut retour!


Fazit: Dieser Rundwanderweg zählt sicher zu den schönsten den man in Oberösterreich findet. Umsonst wurde der Schiederweiher auch nicht zum schönsten Platz Oberösterreichs im Jahr 2018 gewählt. Zahlreiche Infotafeln geben hier Einblicke zum Leben im und am Wasser. Im glasklaren Weiher spiegeln sich an schönen Tagen die Spitzmauer und der Große Priel und hinterlassen einen unvergesslichen Eindruck. In der Polsterlucke beeindruckt dann die gesamte imposante Gebirgskulisse des Toten Gebirges.













28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen