Steineck (1418m) & Jacksonstein (1417m) - Winterwanderung

Aktualisiert: Jan 13


Am Wochenende ging es bei winterlichen Temperaturen wieder mal aufs Steineck und auf den Jacksonsstein nahe St. Konrad.

Eckdaten:

Anfahrt & Parken:

Anfahrt über Scharnstein - Richtung St. Konrad, Abzweigen auf Güterweg Dürndorf (links)

hier gibt es direkt unten einen Parkplatz der markiert ist mit "letzte Parkmöglichkeit Steineck) - gerade im Winter empfiehlt es sich, hier zu parken. Denn die Auffahrt ohne Allrad ist bei winterlichen Verhältnissen teilweise eine Herausforderung (ich bin auch mit meinem Audi hängen geblieben ;-))


Gehweg & Gehzeit:


Da wir weiter unten geparkt haben, haben wir rund 2h rauf gebraucht. Weg ist mit Steinmandl und 2x mit Schilder markiert.


Man folgt aber einfach der Forststraße rauf, erreicht nach ca. 15 Minuten ein Plateau wo es auch einen Weg zum Laudachsee gibt - man bleibt aber gerade auf dieser Straße bis man den Wegweiser links in den Wald sieht. Danach hält man sich immer an den ausgetretenen Weg und erreicht dann den Gipfel.

Wer neben dem Steineck auch den Jacksonsstein machen möchte ---> einfach wieder vom Gipfel runter und dann rechts rüber über die Scharte klettern und nach ein paar Metern wieder rechts steil rauf (ca. 1-2 Minuten) auf den Gipfel Jacksonstein (1417m).


Wanderung eignet sich bis zum Steineck im Winter eher für geübte Geher - unbedingt Grödel einpacken! Auf den Jacksonstein nur klettern, wenn man schwindelfrei und trittsicher unterwegs ist!


Abstieg bei winterlichten Verhältnissen eine gute Stunde über denselben Weg. Man könnte auch eine Rodel mitnehmen, da die Schotterstraße im Winter gut zum Rodeln ist :-)


Tipp: Im Sommer könnte man auch noch das Trapez mitnehmen - selber Weg wie zum Jacksonsstein nur geht man dort unten weiter links - ca. 10 Minuten. Wir haben dies gestern aufgrund des Nebels ausgelassen.




380 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen