Windhagkogel (1334m) & Hohe Mauer (1174m)

Aktualisiert: März 14

Windhagkogel & Hohe Mauer das Ziel - über der Nebel Decke eine traumhafte Aussicht



Parken: bei Ruine Scharnstein, Weg ist bestens markiert (436a) bis zum Windhagkogel, aktuell vorsichtig geboten, da doch rutschig und tlw eisig, keine Leute unterwegs, geeignet für geübte Wanderer, am Gipfel Trittsicherheit gefordert

Dauer: Aufstieg angeschrieben 2,5h ( ich brauchte gut 2h), Zusätzlich beim Abstieg habe ich die Hohe Mauer (unmarkiert) mitgemacht, das ist eine Art Jäger Steig, sehr steil, felsig und nichts für Schwache Nerven - Aussicht hat sich aber gelohnt. Hätte eigentlich einen Übergang zur Scharnsteiner Spitze und zur Ruine gesucht, aber dann abgebrochen da aufgrund von Schnee und Nässe zu gefährlich. Daher brauchte ich für Abstieg inkl. Hohe Mauer auch rund 2h .


Wer zu Hohen Mauer will geht vom Gipfel wieder denselben Weg retour bis der "Abstieg" markiert ist mit einem Schild, dort nicht runter folgen, sondern dem Weg gerade aus (ist gut ersichtlich) - von da sind es ca. 10 Min am Kamm entlang, einmal sehr steil und abfallend - man erreicht so schnell das Gipfelkreuz der Hohen Mauer.




192 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen