5 Gipfel Tour - Vom Zwillingskogel (1402m) zum Steineck (1418m)

Diese Tour stand schon lange auf meiner Liste - aber ich wollte unbedingt ein trockenes Wetter abwarten - aber endlich konnte ich den Kamm entlang alle Gipfel besuchen.


Start/Parken: Öffentlicher Parkplatz im Hauergraben (vor der Narzissenwiese, gegenüber einem schönen alten Hof - ca. 10 Parkplätze verfügbar, ab dort ist der Zwillingskogel auch angeschrieben


Gehzeiten: rund 6h bei 17 km und 1070 Hm

  • zum Zwillingskogel via Jägersteig rund 1:45 h,

  • Zwillingskogel - Durchgangskogel rund 1:30 h

  • Durchgangskogel zum Trapez rund 30 Min

  • Trapez - Jacksonstein 10 Min

  • Jacksonstein - Steineck rund 5 Min

  • Vom Steineck via Forststraße zum Hauergraben rund 1:30h


Eignung:

Aufgrund der Länge und teilweise schwierigen Passagen für geübte Wanderer - der Jagersteig zum Zwillingskogel ist aufgrund der schattigen Lage sehr rutschig - auch die Strecke vom Trapez - Jacksonstein zum Steineck erfordert absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit


Wegbeschreibung:

Mein Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Hauergraben, welcher sich direkt gegenüber eines alten Bauernhofes befindet. Ich folge der Schotterstraße rauf bis zur ersten Hütte - dort ist eine Wegbeschilderung zum Zwillingskogel - und man sieht den Einstieg in den Wald - das ist der Jagersteig. Der Weg zieht sich steil aber direkt den Hang entlang. Hier muss man trittsicher und schwindelfrei sein. Nach etwa 30 Minuten erreicht man das Gedenkkreuz. Nach etwa 1:45 erreicht man den Gipfel des Zwilingskogels.

Dort folgt man dem markierten Weg Richtung Durchgang - es handelt sich hier um eine einfachere Wegstrecke zum Teil über einen wunderbaren Kamm. Bei der Beschilderung "Durchgang - Grünau" - muss man links in den Wald abbiegen - man erkennt den Pfad sehr gut - denn da führt der Weg über den Durchgangkogel (kleines Gipfelkreuz) rauf zum Trapez.

Vom Trapez aus erkennt man sehr gut den Jacksonstein und gelangt auch rüber zum Steineck. Runter bin ich über den ersten Pfad beim Steineck bis zur Forststraße und via der Alpenvereins-App der Forststraße immer Richtung Hauergraben gefolgt.


Tipp:

Ausreichend Flüssigkeit einpacken und die Länge der Tour beachten!


Fazit:

Tolle Runde - abwechslungsreiche Bergtour - Nutzung einer App ist hier ratsam - vor allem beim Abstieg vom Steineck.





Videoimpression



315 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen