Schwereck (1194m) - endlich geschafft


Ich wagte einen zweiten Versuch auf das einsame Schwereck in der Grünau - ich habs ja im Jänner schon mal probiert und bin an den Schneemengen trotz Schneeschuhe gescheitert. Diesmal war erst am letzten Stück sehr viel Schnee - aber da es frischer Pulverschnee war, ging es mit den Grödel diesmal sehr gut!

Hier gehts zum Beitrag über meinen 1. Versuch - klick!


Parken: direkt beim Märchenpark Grünau (Schindlbach), Talschluss, ausreichend Parkfläche vorhanden


Wegbeschreibung: man folgt der Wegmarkierung 440 nach Steyerling/Wasserböden, zunächst ca. 3 km auf einer Forststraße nach hinten (Vorbei an einem Schranken und 2 kleinen Hütten, bis zur Beschilderung Wasserböden) Man könnte der Beschilderung rauf folgen und den Weg weitergehen, so wie ich beim ersten Mal rauf bin. (Hier gehts zum Versuch 1.0).

Diesmal bin ich nicht der Beschilderung gefolgt, sondern meiner App und der Forststraße nach rechts rauf gefolgt - hier spart man sich ein wenig und kommt oben auf dem ersten Plateau an - danach folgt man dem Wald (tlw. sehr dicht, nicht markiert), ca. 10 Minuten rauf bis man wieder zu einer Schotterstraße gelangt. Dieser Straße folgt man dann noch ca. 10-15 Minuten rauf bis zu einer links Kurve. Dort sieht man je nach Schneelage eine Einstiegsstelle rauf bis zum Kreuz.

Retour bin ich bis zum 2. Plateau und dort der Schotterstraße runter gefolgt mit Hilfe der Alpenvereinsapp, sodass ich vor den Wasserböden unten ankam (siehe Bild Aufzeichnung).

Gehzeit: ich war diesmal rund 3h unterwegs

Kilometer: rund 10 km

Eignung: bei Schnee nur für Geübte und Abenteuerlustige Wanderer - kaum Empfang, Grödel einpacken!






1,019 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen