top of page

Wanderung zum Steinkogel (1097m) via Ochsenkogel (930m)

Erste Wanderung im neuen Jahr!

Start/Parken: Parkplatz unterhalb Burg Altpernstein (2 Möglichkeiten)


Gehzeit: rund 3h ganz gemütlich, ca. 12 km, ca. 750 Höhenmeter


Eignung: bis zum Ochsenkogel auch für Kinder geeignet (Markiert!), Wegsuche zum Steinkogel für Gipfelsammler bzw. Wanderer, die auch ohne Markierung den Weg finden,


Hier findest du die Touren zum Hirschwaldstein, Ochsenkogel und Zederbauernspitz (3-Gipfelwanderung)

Beschreibung (siehe auch Fotos):


Ich starte beim 1. Parkplatz unterhalb der Burg und biege bei einer Waldlichtung gleich den Waldpfad nach oben und folge dem Weg Richtung Ochsenkogel - dieser führt auf einer Forststraße rasch nach oben. Man hat hierbei schon einen wunderbaren Blick auf die Kremsmauer. Es gibt nun 2 Möglichkeiten zum Gipfelkreuz zu gelangen - ich wähle den Einstieg oben nach der Linkskurve und erreiche das Waldgipfelkreuz. Danach halte ich mich weiter dem Waldpfad entlang. Ein kurzes Stück geht es wieder hinab, bis es Richtung Kamm bergauf geht - diesmal mit Blick auf die Mollner Berge (wie Spitzberg, Ramsauer Größtenberg ...). Nach rund 25 Minuten erreicht man ein Plateau mit einer Schotterstraße. Hier würde der Waldpfad nach oben zum Zederbauernspitz führen - ich halte mich aber hier rechts der Forststraße entlang. Dieser folge ich nun rund 15 Minuten fast geradeaus bis sie wieder ein Stück nach unten zu einer Gabelung führt. Hier kreuzt man und folgt dem Weg weiter nach oben. Man biegt nach einer großen Felsmauer dahinter weiter eine Forststraße nach oben folgend ab und erreicht nach einem steileren Anstieg einen wunderbaren alten Baumstamm. Hier folgt man dem Waldpfad nun nach rechts oben und erreicht nach rund 5 Minuten den gerodeten Gipfelbereich. Achtung das Gipfelkreuz ist nur Handgroß - wenn Schnee liegt, sicherlich schwer zu finden. Es befindet sich am Ende des Kamms mit Blick Richtung Mollner Berge.


Mein Rückweg: Ich folgte dem Kamm weiter - dieser führte mich steil nach unten zu einer Forststraße - hier wählte ich den linken Weg - rund 25 Minuten Gehzeit folge ich dieser Straße hinter dem "Steinkogel" Berg vorbei. Ich komme an einer Hütte vorbei. In einer Kurve findet man dann wieder eine offizielle Wegmarkierung, die zum Eustachiuskreuz führt - man erreicht hier auch den Einstieg zum Zederbauernspitz (den lasse ich heute aus). Ich führe meinen Rundweg wieder bis zur Burg aus.


Fazit: Der Steinkogel ist ein einsamer, unmarkierter Gipfel, denn man in Kombination mit Hirschwaldstein, Zederbauernspitz und/oder Ochsenkogel gerne mitmachen kann. Der Ausblick ist traumhaft. Orientierung mit APP empfohlen!





485 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Denverkogel 825m

bottom of page