top of page

Lainbergtunnel Überschreitung - 5 Gipfeltour (Mühlenstein, Hausberg, Zehnerkogel, Lainberg & Musikerkreuz)

Schon oft mit dem Auto durchgefahren - und nun auch oberhalb erwandert - die Lainberg-Kamm-Überschreitung

Start/Parken: gegenüber der Tischlerei Trinkl (Rosenauerweg 4) - hier ist eine kleine Einbuchtung für 2-3 Autos, Ausgangspunkt der Wanderung ist gegenüber hinter der Tischlerei Trinkl


Gehzeit: gemütliche 2,5 h bei rund 240 Höhenmeter


Eignung: tlw. nicht markiert - Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorausgesetzt - für geübte Geher, nicht für Kinder geeignet. Kartenmaterial empfehlenswert, da zum Teil die Wegsuche schwierig ist


Beschreibung:

Man überquert nach dem Parkplatz die Bundesstraße zur Tischlerei und biegt vor dieser die Wiese nach rechts ab, vorbei an einem Wald und quert eine schöne Holzbrücke. Danach hält man sich hier rechts und nach wenigen Metern erkennt man einen ausgeholtzten Bereich auf der linken Seite. Hier geht es nun einige Meter steil nach oben. Nach wenigen Gehminuten erreicht man den Mühlenstein. Weiter gehts am Kamm bis zum Hausberg - der nur wenige Höhenmeter in Anspruch nimmt. Danach gehts wieder schön am Kamm entlang - zweimal quert man eine Forststraße und muss zum Teil den Pfad erraten (im Sommer bestimmt verwachsen). Belohnt wird man mit einem schönen Gipfelkreuz am Zehnerkogel, der auch mit einer Sitzbank zum Verweilen einlädt. Nach diesem Kreuz gehts wieder den Kamm entlang, hier noch einige steile bergab Partien, die nur bei trockenen Verhältnissen ratsam sind. Man verliert einiges an Höhenmeter. Das Lainberg-Gipfelkreuz ist ein ganz kleines Holzkreuz auf einem Felsen, an dem sicher viele vorbei laufen - also dort die Augen offen halten. Für mich gehts hier gleich wieder weiter zu meinem letzten Gipfel und zwar dem Musikerkreuz. Dort angekommen hat man auch einen schönen Blick Richtung St. Pankraz und den umliegenden Bergen. Retour muss man ca. 25 Meter wieder auf den Weg zurück gehen und erkennt dann rechts einen Pfad nach unten. Ich bin diesem Pfad ganz nach unten gefolgt (mündet in eine Forststraße) - es gäbe hier die Möglichkeit den Lainberg zu umrunden (wie auf der Karte in rot markiert) - ich hatte allerdings noch andere Gipfel am Tagesplan stehen und bin einfach die Bundesstraße rund 2 km retour gegangen. (Im Sommer wahrscheinlich nicht machbar, da die Wiese, die ich überquerte eine Weide ist).


Fazit: Schöne Halbtagestour für Individualisten oder Gipfelsammler - hier ist man meist einsam unterwegs. Hausberg, Mühlenstein und Lainberg sind Waldgipfel!




174 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page