top of page

Ruine Seisenburg

Die Seisenburg wurde 1329 erstmals urkundlich erwähnt.Die Burg war 1518 im Besitz der Herzöge von Österreich und wurde anschließend mehrmals weiter verkauft. Ab 1619 befand sich die mittelalterliche Burg im Eigentum von Graf Engel zu Wagrein, der diese im 17. Jhd. zu einem Renaissanceschloss umbaute.


Start/Parken: Niederseisenburg bei Pettenbach, Parkplatz für rund 10 Autos vorhanden


Gehzeit: mit Kinderwagen rund 40 min, Normal ca. 30 Min Aufstieg


Eignung: für Klein und Groß, auch Kinderwagentauglich (Armkraft und guter Kinderwagen vorausgesetzt) - man kann alles zur Burg auf Forststraße rauf gehen - oder einmal über Waldpfad abzweigen, Weg ist gut markiert


Beschreibung:

Man startet vom Parkplatz und folgt der Asphaltstraße leicht steigend bergauf - die Tour ist gut markiert. Nach rund 5 Minuten mündet die Straße in eine schöne Forststraße umgeben von Bäumen. Im kühlen Schatten folgt man nun fortan der Straße in leichten Serpetinen hoch. Einmal gibt es die Möglichkeit über ein Waldstück abzukürzen (nicht mit Kinderwagen geeignet). Rückweg über selben Weg - oder man geht weiter zum Eiskogel oder Perneckerkogel


Fazit: Schöner Ausflug - kombinierbar mit Eiskogel und Perneckerkogel (2 Gipfelkreuze) - allerdings dies ohne Kinderwagen :) Es gibt bei der Burg auch schone Rastplätze!







43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kessing

Comments


bottom of page