Scharnsteiner Spitze (1133m)

Schon lange auf meiner "to-go" Liste und nun bei heißen Abendtemperaturen geschafft

Start/Parken: Parkplatz unterhalb der Ruine Scharnstein auf der rechten Seite (ca. 10 Parkplätze vorhanden)

Gehzeiten: ca. 1:15h rauf und gute 45 Min wieder runter,

Weg: Parkplatz Scharnstein/Tießenbachtal - ca. 570m

  • Ruine Scharnstein (Weg Nr. 9) - ca. 640m

  • Mitterturm - ca. 700m

  • unmarkierter* Steig via dem Hochturm (ca. 730m) zur …

  • Scharnsteiner Spitze - 1133m

Eignung:

Wegbeschreibung:

Vom Parkplatz ein kurzes Stück auf der Asphaltstraße und dort nach rechts rauf zur Ruine (markiert). Dort bei der Turmmarkierung links rauf bis zum Plataeu wo wieder ein Wehrturm steht - dort sind wir hinten rechts vorbei gegangen. Der Waldpfad ist aktuell sehr schön ausgetreten und wir hatten keine Probleme den Weg zu finden. Man geht sehr viel im Wald, teilweise vorbei an Felssporne (Vorsicht: abdrängende Felsen auf schmalem Steig im Steilgelände). Das letzte Stück geht steil den Wald rauf. Nach rund 1:15h haben wir den Gipfel der Scharnsteiner Spitze erreicht.

Es gibt zwei "gefährlicher Stellen" - welche man aber beim Runtergehen umgehen kann.


Variante: man könnte von hier noch weiter auf die Hohe Mauer & Windhagkogel gehen - wir haben es aufgrund der hohen Temperaturen nicht gemacht. Achtung, der Weg zur Hohen Mauer ist nur für Profis, da auch unmarkiert und teilweise sehr gefährlich. Hier gehts zu meiner Wanderung auf die Hohe Mauer & Windhagkogel.


Fazit: perfekt für Zwischendurch, aber nur zu empfehlen wenn es trocken ist - ist eine schattige Tour und nur für Personen, die gerne einsamere Gipfel gehen - zum Teil doch sehr steil.





682 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen