Scharnsteiner Spitze (1133m)

Auf einsamen Pfaden unterwegs - wer Forststraßen nicht scheut und einsame Gipfel bevorzugt, ist hier richtig. Auch für Gipfelsammler !

Starten/Parken: Ich parke nach der Firma Wolf vor dem Bahnübergang (Kothmühle) auf der linken Seite. Dort gibt es ca. 7 Stellplätze.


Gehzeit: Aufstieg rund 2h - Abstieg 1,5h - ca. 620 Hm bei knapp 10 km


Eignung: auch für Anfänger geeignet, da es nur mäßig bergauf geht - nur am Schluss ein wenig "steiler" - ist aber in kurzes Stück. Keine ausgesetzten Stellen


Wegbeschreibung (siehe Skizze)

Ich starte vom Parkplatz, überquere die Straße und halte mich am Almweg Richtung Grünau - ich bin bei meinem Aufstieg dem eingezeichnetem Weg in der App gefolgt --> dies ist leider ein Privatweg und endet direkt im Wald - sodass ich da wirklich WILD raufgeklettert bin - dieser Weg ist NICHT zu begehen (blau markiert)


Besser ist die Variante, über welche ich runter bin (gelb markiert)

Man folgt dem Almweg entlang (Sunnseitnweg) - bei der dritten Brücke biegt man links rein und folgt dem kleinem Weg nach oben - erreicht einen Waldpfad und folgt diesem weiter rauf - nun befindet man sich auf der langen Forststraße und hält sich bei dieser nach links rauf - nach rund 1,5h erreicht man ein Plateau, wo man auch schon die Hohe Mauer und den Windhagkogel im Blick hat. Man biegt nach links ab. Auf der rechten Seite sind aktuell viele neu Bepflanzungen zu erkennen - diesem Pfad folgt man ein wenig steiler rund 10 Minuten rauf und erreicht das Gipfelkreuz der Scharnsteiner Spitze.

Runter geht man am besten denselben Weg.


Varianten:


Der kürzere Weg auf die Scharnsteiner Spitze ist der Aufstieg via Burgruine Scharnstein. Tour gibts hier.


Man könnte auch noch weiter zur Hohen Mauer & Windhagkogel gehen. Hier gehts zur Tour. Nur bei trockenen Verhältnissen zu empfehlen - Trittsicherheit ein Muss!


Fazit:

Ich liebe es abseits der Menschenmassen in der Natur zu sein - ich war den ganzen Tag alleine unterwegs - im Sommer werd ich dir Tour sicherlich mit der Hohen Mauer und Windhagkogel kombinieren und über den Glöcklerweg runter und am Schluss an der wunderschönen Alm zurück gehen!




1.588 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen